Hausratversicherung Test

Sobald die erste eigene Wohnung bezogen wird, wächst der Hausrat üblicherweise in erstaunlicher Geschwindigkeit. Gerade, wenn man schon lange einen eigenen Hausstand hat, ist der Wert des Hausrats meist so hoch, dass sich eine Versicherung zumindest gegen Diebstahl-, Feuer- und Leitungswasser- Schäden lohnt. Wenn man bereits längere Zeit einen eigenen Hausstand hat, ist dieser typischerweise durch Möbel, Elektronik und Schmuck zu wertvoll, als das er sich ohne weiteres einfach ersetzen ließe.

Eine Versicherung ist daher sehr empfehlenswert. Das Gute: Eine Hausratversicherung muss nicht viel kosten.

Mit dem einfachen Beitragstest hat man auch als Laie in wenigen Minuten das günstigste Angebot ermittelt. Sollten dennoch Fragen auftauchen, können immer noch Versicherungsfachkräfte gefragt werden. Wir empfehlen jedoch sich immer zunächst selbst zu informieren. So kann man am ehesten vermeiden ahnungslos "über den Tisch gezogen" zu werden.

Mit einem Versicherungsvergleich haben Sie möglichst einfach das ideale Angebot gefunden. Für die Hausratversicherung empfehlen wir den Comfort Leistungs- und Preis- Vergleich. Dieser ist, nach eigener Auskunft und unseren Erfahrungen, seit langem führend im Testen von verschiedenen Produkten. Im Vergleich können auch Fahrräder in den Versicherungsschutz eingeschlossen werden. Es gibt nur wenige Versicherungen, bei denen man eine separate Fahrradversicherung einschließen kann, daher empfehlen wir die günstigere Kombination mit der Hausrat-Police.

Wussten Sie schon?

Die Versicherungssumme sollte stets automatisch (nach Quadratmetern multipliziert mit dem von der Versicherung vorgegebenen Quadratmeter-Wert) ermittelt werden auch, wenn der daraus resultierende Wert deutlich höher, als der tatsächliche Wert des Hausrats ist. Ansonsten kann der Versicherer im Schadensfall teilweise Leistungsfrei sein.